Rechte und Pflichten von StaatsbürgerInnen

 

Rechte, die mit einer österreichischen Staatsbürgerschaft verbunden sind:

• Wahlrecht
• Recht auf einen Reisepass
• soziale Rechte wie Familienbeihilfe, Schulbeihilfe, Sozialhilfe etc
• Aufenthaltsrecht: Niemand kann österreichische StaatsbürgerInnen zwingen, ihr Land zu verlassen
• Das Recht, öffentliche Ämter auszuüben, z. B. als BürgermeisterIn

Wer die österreichische Staatsbürgerschaft neu verliehen bekommt, leistet folgenden Eid: "Ich gelobe, dass ich der Republik Österreich als getreuer Staatsbürger angehören, ihre Gesetze stets gewissenhaft beachten und alles unterlassen werde, was den Interessen und dem Ansehen der Republik abträglich sein könnte." Alle österreichischen StaatsbürgerInnen sind auch EU-BürgerInnen. Somit haben sie ein Aufenthaltsrecht im gesamten EU-Gebiet sowie aktives und passives Wahlrecht bei EU-Wahlen. Ebenso haben sie ein Recht auf diplomatischen und konsularischen Schutz. Es ist auch möglich, die Staatsbürgerschaften von mehreren Ländern zu besitzen.(1)

Pflichten, die mit einer österreichischen Staatsbürgerschaft verbunden sind:

• Einhaltung der österreichischen Gesetze wie Schulpflicht, Steuerpflicht etc.
• die Pflicht bestimmte Ämter anzunehmen, z. B. als Geschworener vor Gericht
• die Pflicht als ZeugIn vor Gericht auszusagen
• Wehrpflicht oder Zivildienst für Männer zwischen 18 und 51 Jahren(2)