Leonore von Stauss >> Lebenslauf

Lebenslauf

Leonore von Stauss, geboren in München, studierte an der Universität Mozarteum in Salzburg. Neben der Ausbildung am modernen Klavier galt ihr spezielles Interesse historischen Tasteninstrumenten (Cembalo und Hammerflügel) sowie deren Aufführungspraxis. Hier erhielt sie Anregungen vor allem  von Antony Spiri, Christian Rieger und Wolfgang Brunner, sowie vielen international tätigen Musikern bei Meisterkursen. Seit 2007 wird ihre Konzerttätigkeit durch das Spiel der Barockharfe ergänzt, die sowohl im Continuo als auch solistisch zum Einsatz kommt.

 

Ihr ausdrucksstarkes und farbiges Spiel macht sie zu einer beliebten Liedbegleiterin und Kammermusikpartnerin. Auch als Continuospielerin konzertiert sie in verschiedenen Besetzungen und Orchestern.

Eine feste Zusammenarbeit ergab sich  z.B.  mit den Ensembles „Salzburger Hofmusik“,  „Il gardellin04“ und dem „Lebeau Trio“.

 

Gastspiele führten sie z.B. zu den "Internationalen Musikwochen in Millstatt", zu den "Tagen Alter Musik Herne", zum "Festival Radovljica", zum "Festival für Alte Musik Utrecht", in das "Schauspielhaus Salzburg" und vielen anderen Konzertorten.

 

Ihr künstlerisches Wirken ist inzwischen durch verschiedene Rundfunk- und CD -Aufnahmen dokumentiert, die von der Hammerklavierliteratur (Einspielungen von W.A.Mozart und Ignaz Pleyel zusammen mit Wolfgang Brunner, erschienen bei Profil/ Hänssler) bis zum französischen Chanson (mit dem Lebeau Trio) reichen.